Das Ferienhaus > Die Lage

Die Lage


Unser Feriengrundstück grenzt direkt an das Wattenmeer.

Zur Versorgung mit Lebensmitteln gibt es einen Supermarkt (EDEKA) in Nebel, der nur ca.
600 m von unserem Haus entfernt zu finden ist. Für den Fall, dass die Küche mal kalt
bleiben soll, gibt es in Nebel mehrere schöne Restaurants.


Freizeitmöglichkeiten / Ausflugsziele:



Leuchtturm von Amrum

Der Leuchturm:
Der Leuchturm von Amrum liegt bei Wittdün im Süden und ist das Wahrzeichen der Insel. Er
wurde 1875 erbaut, ist 41,8 Meter hoch und kann im Sommer bestiegen werden (295 Stufen).
Bei schönem Wetter und klarer Sicht kann man mit dem Fernglas sogar bis Helgoland sehen.
Die fast drei Meter große Linse des Leuchtturms hat heute einen Wert von über fünf Millionen
Euro und wurde schon 1869 auf der Weltausstellung in Paris vorgestellt.




Dünen


Die Amrumer Dünen:
Im Nordwesten von Amrum zwischen Norddorf und Nebel liegt eine schützenswerte Dünen-
landschaft mit seltenen Pflanzen und Gräsern, welche im Laufe der letzten Jahrhunderte
entstanden ist. Sie wurde zum Naturschutzgebiet erklärt, deshalb sind für Besucher Bohlen-
wege angelegt worden damit die wunderschöne Landschaft erkundet werden kann.



Kniepsand

Wandersandbank Kniepsand

Der Kniepsand ist eine Wandersandbank westlich der Insel Amrum. Sie ist etwa fünf Kilo-
meter lang und über einen Kilometer breit. Zuerst hält man sie für den westlichen Strand
von Amrum. aber es ist eine Wandersandbank, die wahrscheinlich nordwärts um Amrum
herum wandern wird. Vor etwa 40 Jahren war zwischen dem Kniepsand und Amrum noch
ein wassergefüllter Priel, der nach und nach verschwunden ist. Die beeindruckende Land-
schaft ist einen Besuch wert.


Wattwanderung

Eine sehr schöne Wattwanderung kann man von Norddorf (Amrum) rüber nach Dunsum
(Föhr) erleben. Die Strecke ist ungefähr fünf Kilometer lang und teilweise wirklich
anstrengend, aber eine tolle Erfahrung. Allerdings sollte man nur eine geführte Watt-
wanderung unternehmen, sonst ist es zu gefährlich! Zurück fährt man am besten mit der
Fähre. Busse zum Fähranleger fahren regelmäßig.


Das Öömrang Hüs

Im Öömrang Hüs fühlt man sich in das 18. Jahrhundert zurück versetzt. Das reetgedeckte
Haus liegt in Nebel und wurde 1751 erbaut. Heute ist es ein Museum, in dem man erleben
kann, wie die Menschen damals gewohnt haben. Der Herd in der Küche ist sogar noch von
1681. Im Dachgeschoß wechseln die Ausstellungen und in der Kapitänstube des Hauses
kann sogar geheiratet werden.regelmäßig.




Mühle

Die Mühle

Die alte Mühle in Nebel wurde 1771 erbaut und ist heutzutage das Heimatmuseum von
Amrum. Dort wird die Geschichte von Amrum und der Mühle anschaulich erzählt und es
finden wechselnde Kustausstellungen statt.





Dies war nur eine kleine Auswahl an Ausflugszielen, natürlich gibt es noch viele weitere
auf unserer wunderschönen Ferieninsel…






Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple

Haus POLE POPPENSPÄLER Ferienhaus auf Amrum